Produktübersicht

Additivmasterbatches

Neben Farbmitteln zur Einfärbung von Polymeren spielen Additive, die bestimmte Eigenschaften der Polymere verbessern bzw. für ein besseres Handling der Kunststoffartikel sorgen, eine große Rolle. Ähnlich wie bei Farbmitteln gibt es bei den Additiven unterschiedliche Möglichkeiten der Zugabe in ein Polymer. In vielen Bereichen hat sich neben der Verwendung von ausgerüsteten Rohstoffen der Einsatz von Additivmasterbatches durchgesetzt.

Definitionen zu Additivmasterbatches

UV-/Thermo-Stabilisatoren-Masterbatches
UV- und Langzeit-Stabilisatoren schützen Folien, Formteile und Inhalte von Verpackungen (z.B. Kosmetika) vor Alterungserscheinungen aller Art.

mehr
Farbmasterbatches

Bei den Farbmitteln unterscheidet man zwischen Farbstoffen und Pigmenten, wobei letztere für den Kunststoffbereich die weitaus größere Bedeutung haben. Pigmentteilchen (Primärteilchen), wie sie in der Regel bei der Herstellung anfallen, besitzen aufgrund ihrer außerordentlich geringen Teilchengrößen ausgeprägte Anziehungskräfte. Dabei entstehen aus den Primärteilchen durch flächiges Zusammenlagern sogenannte Aggregate.

In Pulverpigmenten sind die Aggregate stets zu Agglomeraten zusammen geballt, die bei der Einfärbung zerteilt, vom Kunststoff benetzt und homogen verteilt werden müssen. Diese gleichzeitig ablaufenden Vorgänge werden als Dispergierung bezeichnet. Der Prozess der Dispergierung ist maschinentechnisch schwierig und aufwendig. Bei Farbstoffen handelt es sich um einen Löseprozess. Das Ergebnis ist molekular gelöster Farbstoff. Die Löslichkeit ist abhängig vom jeweiligen Farbstoff, dem Kunststoff und den Verarbeitungsbedingungen.

mehr
×